Wirtschaftstreuhänder Gruber
Steuerberatungs GmbH

Mag. Andrea Kofler
Mag. Alexander Draxl

Hauptstraße 14a
6401 Inzing
Tirol | Österreich | Austria

Tel.: +43(5238)87374
Fax: +43(5238)87374-20
eMail: info@stb-gruber.at

Bürozeiten:

Mo - Do: 08:00 - 12:00 / 13:30 - 17:00
Fr: 08:00 - 12:00                         

Kinderbetreuung 2018 letztmalig absetzbar

Die Sommerferien sind zu Ende. Wenn die Badesachen weggeräumt und die Schultaschen neu bestückt werden, bitte nicht darauf vergessen, die Belege für die Sommerbetreuung für die Arbeitnehmerveranlagung 2018 abzulegen!

2018 können Kinderbetreuungskosten letztmalig bei der Arbeitnehmerveranlagung als Ausgabe angesetzt werden – bis zu dem Jahr, in dem das Kind 10 wird, und bis zu € 2.300 pro Kind und pro Jahr.

Neben den unterjährig anfallenden Kosten, wie z.B. Kindergarten oder Nachmittagsbetreuung, sind natürlich auch die Kosten der Ferienbetreuung absetzbar. Bei einem Ferienlager betrifft das sämtliche Kosten – d.h. auch Fahrtkosten, Verpflegung und Unterkunft.

Voraussetzung für die Anerkennung ist die Betreuung durch eine institutionelle Kinderreinrichtung (z.B. Kindergarten oder Hort) oder durch eine pädagogisch qualifizierte Person (z.B. Tagesmutter oder Au-Pair). Ab dem Jahr 2017 wurde die notwendige „Qualifikation“ der pädagogisch qualifizierten Person verschärft – die vorher nur im Ausmaß von 8h geforderte Ausbildung wurde auf 35h erhöht und mit Mindestinhalten versehen.

Ab 2019 fällt die Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten gänzlich weg und wird durch den neuen Familienbonus Plus ersetzt. Dieser verringert die Einkommensteuer um € 1.500 pro Kind und Jahr – bis zu einem Alter von 18 Jahren. Es wird auch möglich sein, den Betrag auf beide Elternteile aufzuteilen. Bei volljährigen Kindern, für die Familienbeihilfe bezogen wird, steht der Familienbonus in Höhe von € 500 pro Jahr zu.